Kategorien
Allgemein

zuFrieden: Ein Text von Rosmarie Brunner im Neubad Magazin vom Dezember 2012

Ein Text von Rosmarie Brunner im Neubad Magazin vom Dezember 2012

Rosmarie Brunner: Jammern tut gut!

zuFrieden
Jammern tut gut. Klar, Sie machen das nie. Oder nur ganz selten und immer aus gutem Grund. Letzthin hat mir eine junge Frau gestanden, dass sie oft jammere; über die kalten Hände beim Velofahren, über das bisschen zu viel – oder zu wenig? – Salz in der Suppe, über die dunkle Strassenlampe, über den verspäteten Pöstler, über die ungeputzte Waschküche, über den langweiligen Film heut Abend, über ….

Den vollständigen Artikel können Sie als PDF-Datei downloaden (318 KB)

Foto zu einem Text von Rosmarie Brunner, freie Theologin, Basel
Kategorien
Trauerfeier Abschiedszeremonie Sternenkinder

Gedenkfeier für nicht beerdigte Kinder

Sternenkinder Engelskinder Gedenkstätte Friedhof Liestal neue Grabformen Gedenkort

Immer am 1. Sonntag im November, 17 Uhr, Friedhof Liestal.

Ich habe mein Kind verloren, ich trage es in meinem Herzen

Gedenkfeier am Gedenkort für nicht beerdigte Kinder

Befinden Sie sich in einer der folgenden Situationen?

  • ich habe ein Kind erwartet, und mein Kind hat sich wieder verabschiedet
  • ich musste mein Kind weggeben
  • Ich habe meine Schwangerschaft abgebrochen
  • Ich habe vor Jahren ein Kind verloren
  • Ich musste von meinem Kinderwunsch Abschied nehmen
  • Wir wären Eltern, Grosseltern, Paten eines Kindes geworden, um das wir jetzt trauern

Dann sind Sie herzlich eingeladen. Nehmen Sie , wenn möglich, eine Laterne mit.

Leitung:

  • Esther Salathé, Familienseelsorge, kath. Pfarrei Liestal
  • Domenica Bühler, freie Hebamme, Liestal
  • Rosmarie Brunner, freie Theologin, Basel
  • Judith Borter, Leiterin Fachstelle Gender, Reformierte Kirche BL
  • Doris Wagner, Reformierte Pfarrerin, Liestal-Seltisberg

Musik: Adèle Gubser

Co-Veranstalterinnen:

Kategorien
Trauerfeier Abschiedszeremonie Allgemein Beerdigung Bestattungskultur sterben Trauer

Artikel im Tagesanzeiger: So stirbt es sich in Alice’s Wunderland

Alice Hofer in ihrem Atelier

Tagesanzeiger vom 29. Oktober 2012: Die Thunerin Alice Hofer bemalt und dekoriert Särge und Urnen mit aufheiternden Motiven. Ihr Atelier bezeichnet sie als «Praxis für angewandte Vergänglichkeit».

Ein lesenswerter Artikel im Tagesanzeiger vom 29. Oktober 2012