Kategorien
sterben Tod Trauer Trauerfeier

Interview über das Sterben

«Der Umgang mit Trauer wird immer individueller»

Umgang mit Trauer
Artikel vom 31. August 2022 in 20 Minuten

Der lesenswerte Artikel «Der Umgang mit Trauer wird immer individueller» in «20 Minuten» vom 31. August 2022 hat mich sehr berührt. Die Biologin und Schriftstellerin Jasmin Schreiber äussert sich im Interview zum Thema Sterben und Trauerarbeit. Seit 2017 fotografiert sie ausserdem Sternenkinder.

Jasmin Schreiber absolviert eine Ausbildung zu Sterbehebamme. In ihrem Buch «Abschied von Hermine» (Goldmann Verlag) befasst sie sich anhand ihres verstorbenen Hamsters mit der Geburt, dem Altern und dem Sterben.

Kategorien
Bestattungskultur Kultur Tod Trauer

150 Jahre Wolfgottesacker

150-Jahr-Jubiläum Wolfgottesacker: Entdeckungstouren

150-Jahr-Jubiläum Wolfgottesacker, Bildschirmfoto Stadtgärtnerei
städtischer Friedhof Wolfgottesacker (Bildschirmfoto Website Stadtgärtnerei)

Der städtische Friedhof Wolfgottesacker in Basel ist 150 Jahre alt. Von Samstag, 21. Mai bis Dienstag, 1. November 2022 können Sie ein ein interessantes Programm (Kunstinstallation «Der ewige Wandel», Entdeckungstouren, Plakatausstellung, Führungen, Konzerte zum 150-Jahr-Jubiläum des Wolfgottesackers in Basel erleben.


Das detaillierte Programm ist auf der Website der Stadtgärtnerei Basel erhältlich: Download Programm als PDF-Datei auf der Stadtgärtnerei BS


Kategorien
Abschiedszeremonie Beerdigung Bestattungskultur sterben Tod Trauerfeier

Gemeinschaftsgrab

Kreuz oder Grabstein: Gemeinschaftsgrab ist beliebter

Gemeinschaftsgrab ist am beliebtesten: Sonntagszeitung vom 17. April 2022

Sonntagszeitung vom 17. April 2022: Das Gemeinschaftsgrab ist am beliebtesten (der Artikel ist Abopfichtig).
Kirchliche Abdankungen seien immer noch gefragt – kein anderes Ritual wird so oft in Anspruch genommen – aber die Bestattungsquote sinkt. Viele lassen die Asche auch in der Natur oder in einem Bach oder im See verstreuen. Individuelle Grabstätten werden seltener.

Im Artikel wird ein Bestatter zitiert, der vermutet, dass die Verstorbenen ihren Hinterbliebenen nicht zur Last fallen möchten, speziell auch, wenn diese irgendwo in der Schweiz oder gar im Ausland leben.

Die Autorin Fabienne Riklin erwähnt den Friedhof Sihlfeld in Zürich, auf dem es 16 verschiedene Bestattungsmöglichkeiten gibt: u.a. Gemeinschaftsgräber, Themengräber und auch Baumgräber.
Auch auf dem Friedhof am Hörnli (Basel | Riehen) sind ganz verschiedene Beerdigungsformen möglich. Auf der Website des Hörnlifriedhofs sind verschiedene Formen aufgelistet.

Der Artikel ist auch in der Basler Zeitung zu finden: Begräbniskultur im Wandel (17. April 2022, Abopflichtig)


«Ohne Sarg, ohne Grab, ohne Pfarrer»

ohne Sarg ohne Grab ohne Pfarrer Gemeinschaftsgrab

Kategorien
Abschiedszeremonie Tod Trauer Trauerfeier

Gedenkstätte auf dem Wolfgottesacker in Basel

Gedenkstätte für Gewaltopfer

Gedenkstätte für Gewaltopfer in Basel

Die Basler Zeitung berichtete am 10. April 2022 (der ganze Artikel benötigt ein Abo): Auf dem Friedhof Wolfgottesacker in Basel entsteht ein Gartenkunstwerk, wo den Opfern von Unfällen oder Verbrechen gedenkt werden kann.

Vor einigen Jahren wurde eine unserer Freundinnen ermordet. Seither kann ich den Schmerz, die Erschütterung von Angehörigen von Gewaltopfern noch besser verstehen und begrüsse die Initiative von Lukas Spichiger, einem jungen Politiker (Juso) aus Solothurn, der den Anstoss zu diesem Gedenkort gegeben hat.

Kategorien
Bestattungskultur sterben Tod Trauer

Bilder vom Tod

Podcast zu Tod und sterben

Klingende Bilderreise zum Thema Tod und sterben

Eine Bilderreise – Audio – Podcast – über den Tod und das Sterben auf Radio SRF 1 von der Autorin Reena Thelly:

Meist erscheint in der Kunst der Tod als «Sensemann». Wieso eigentlich nicht als dicke alte Frau? Auch dieser Frage gehen im Podcast verschiedene Personen nach, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt haben.
Ich empfehle Ihnen diesen Podcast sehr.