Kategorien
Bestattungskultur

17. Mai: Kreuz & Queer

Jährlicher Rundgang auf dem Alten St. Matthäus Kirchhof in Berlin

Queer Alter St.-Matthaeus Kirchhof

Kreuz und Queer

Immer am 17. Mai lädt der «Verein EFEU e.V. »zu einem Rundgang mit dem Namen «Kreuz & Queer» ein. Beim Rundgang über den schönen Friedhof erfährt man vieles Interessantes über die Grabstellen und die Biografien der hier bestatteten Homosexuellen.

Auf dem Friedhof befinden sich viele kulturhistorische Grabmäler und ein Gedenkstein für die Widerstandskämpfer des Attentats vom 20. Juli 1944. In jüngerer Zeit übernahm der Verein «denk mal positHIV» eine Patenschaft und förderte an dieser Stätte die Bestattung von in Berlin an an HIV und AIDS verstorbenen Menschen.

Seit 2008 sind ausserdem durch die Initiative des Fördervereins bereits acht neue Grabfelder für früh verstorbene Kinder (Totgeburten, Fehlgeburten) entstanden: der Garten der Sternenkinder.

Einen Besuch lohnen auch das in den Friedhof integrierte Café Finovo – das erste Friedhofscafé Deutschlands und ein kleiner Blumenladen. Das Café betreut Bernd Bossmann, ein Schwulen-Aktivist – Künstlername Ichgola Andogyn, der in Filmen von Rosa von Praunheim mitgewirkt hat. Im Café finden regelmässig Lesungen statt.

Kategorien
Trauerfeier Beerdigung Sternenkinder Trauer

Liestal plant neue Grabformen

Sternenkinder Engelskinder Gedenkstätte Friedhof Liestal neue Grabformen
Friedhof Liestal: Gedenkstätte für frühverstorbene Kinder (Sternenkinder, Engelskinder)

Vor vielen Jahren habe ich in Liestal den Gedenkort für nicht beerdigte Kinder initiiert und die Skulptur «das zerbrochene Ei» entworfen. Deshalb freue ich mich sehr, dass nun auch Beisetzungen von Föten ermöglicht werden sollen. Seinerzeit war das politisch noch nicht möglich.

Den Bericht zu diesem Thema lesen Sie in der Basellandschaftliche Zeitung vom 24. November 2020:
Auch Kleinstgeschöpfe sollen bestattet werden können

Neue Grabformen: Sternenkinder Engelskinder


Eigene Grabform für Kleinstgeschöpfe
Für Föten, die vor der 22. Schwangerschaftswoche respektive mit weniger als 500 Gramm Gewicht sterben, gibt es keine Bestattungspflicht. Bis vor ein paar Jahren seien diese Kleinstgeschöpfe im Spital zusammen mit amputierten Körperteilen entsorgt worden, erzählt Beeler. Mittlerweile würden Föten, die von ihren Eltern nicht individuell bestattet werden, kremiert und einmal jährlich im Wald begraben. Neu soll in Liestal nun die Möglichkeit geschaffen werden, Föten auf Wunsch der Eltern in einer kleinen Urne auf dem Friedhof zu bestatten. Und das unmittelbar neben dem «Zerbrochenen Ei», an dem jährlich im November mit einer Feier der verstorbenen Frühgeburten gedacht wird.  

Basellandschaftliche Zeitung vom 24. November 2020

Einen weiteren Artikel zu diesem Thema finden Sie in der Basler Zeitung 16. Juni 2014: Ein Grabfeld für Sternenkinder

Laufen will früh verlorene Babys beerdigen. Nicht in allen Gemeinden ist das möglich.
Die Fakten sind knallhart. Ein ungeborenes Kind, das vor der vollendeten 22. Schwangerschaftswoche stirbt und weniger als 500 Gramm wiegt, ist nicht meldepflichtig und hat in der Schweiz kein Anrecht auf eine Bestattung. Viele Gemeinden nehmen diese Vorgaben als Massstab für ihr Friedhofsreglement und bieten für diese sehr früh verlorenen Kinder keinen Platz.

Basler Zeitung, 16. Juni 2014
Kategorien
Allgemein

Freizeitpark Friedhof

Freizeitpark Friedhof

Coopzeitung vom 17. November 2020:

Freizeitpark Friedhof

Der Friedhof ist ein Ort der Trauer und des Gedenkens – auch am 22. November, dem reformierten Totensonntag. In den vergangenen Jahren haben sich jedoch viele Schweizer Begräbnisstätten zu Landschafts-, Erholungs- und Kulturpärken gewandelt.

Coopzeitung vom 17. November 2020

Den vollständigen, lesenswerten Artikel können sie auf der Website der Coopzeitung nachlesen.

Friedhöfe – ein Ort auch für die Lebenden. Es lohnt sich einzutauchen in diesen Ort der Stille, der Natur und der Kultur.

Kategorien
Allgemein

Konzert auf dem Friedhof Hörnli

Konzert auf dem Friedhof Hörnli Dichterliebe
Plakat Friedhof Hörnli,Dichterliebe»

Konzert auf dem Friedhof Hörnli an Allerheiligen

Sonntag, 1. November 2020, 16 bis 17 Uhr, Dichterliebe
Der Eintritt ist frei, es ist keine Anmeldung erforderlich. Das Platzangebot ist beschränkt.
Alle Details erhalten Sie auf der Website der Stadtgärtnerei Basel-Stadt/Friedhof Hörnli

Kategorien
Trauerfeier Abschiedszeremonie Trauer

Freiluft Ausstellung auf dem Friedhof am Hörnli

Sehenswerte Freiluft Ausstellung auf dem Friedhof am Hörnli

Freiluft Ausstelleung Friedhof Hörnli: Tagesschau vom 28. April 2020
Bildschirmfoto SRF Tagesschau vom 28. April 2020 (mit Link zum SRF-Beitrag)

Die SRF-Tagesschau vom 28. April 2020 berichtete in einem sehr schönen Beitrag von der sehenswerten Freiluft-Ausstellung «Zeit Los Lassen» des Berner Künstlers Matthias Zurbrügg. 26 Wortbilder mit bis zu vier Meter grossen Buchstaben verteilen sich über die Friedhofsanlage und können während den Öffnungszeiten als Einzelpersonen frei besichtigt werden. Die Ausstellung wurde bis August 2020 verlängert.

Die Ausstellung wird auf der Website des Kantons Basel-Stadt detailliert beschrieben.

Den Tagesschau Bericht können sie auf SRF-Tagesschau anschauen

Kategorien
Trauerfeier Trauer

Führung und Beratung auf dem Friedhof am Hörnli

Persönliche Beratung: Grabarten auf dem Friedhof am Hörnli

Grabfeld, Trauerfeier, Beratung
Grabfeld, Trauerfeier

Ein Überblick über die verschiedenen Grabarten. Auf einer rund 90-minütigen Führung werden die verschiedenen Grabarten vorgestellt. Die Umgebung wird gezeigt, wo Urne oder Sarg beigesetzt werden. Auf die unterschiedlichen Rituale der einzelnen Religionen wird eingegangen.
Anschliessend besteht die Möglichkeit, sich persönlich beraten zu lassen.

Treffpunkt: Haupteingang Friedhof am Hörnli
Freitag, 13. Dezember 2019, 15 Uhr
Dauer rund 90 Minuten

Kategorien
Trauer

Konzert auf dem Friedhof Hörnli: «Himmelskörper»

Konzert an Allerheiligen

Friedhof-Urnenwand, Trauerfeier Konzert an Allerheiligen
Friedhof-Urnenwand, Trauerfeier

An Allerheiligen, Freitag, 1. November 2019 (16 – 17 Uhr), findet auf dem Friedhof Hörnli Basel in der Kapelle 5 ein Konzert statt.
Alle Details zum Konzert erfahren Sie auf der Website der Stadtgärtnerei Basel

Kategorien
Trauerfeier Abschiedszeremonie Sternenkinder

Garten der Sterne – Alter St.-Matthäus Kirchhof in Berlin

Friedhof Alter St.-Matthäus Kirchhof
Garten der Sterne auf dem Alten St.-Matthäus Kirchhof in Berlin

Friedhof Alter St.-Matthäus Kirchhof

Auf dem «Alten St.-Matthäus Kirchhof» in Berlin habe ich diesen berührenden Friedhofbereich angetroffen, der für vor, während oder bald nach der Geburt verstorbene Kinder (Sternenkinder) eingerichtet worden ist.

Über diese Einrichtung ist auch ein Film entstanden: «Garten der Sterne» siehe auch: Website oder auf «Filmstarts» Die CD kann auf Amazon bestellt werden.

Die Berliner Zeitung berichtete im Dezember 2015:  Alter St.-Matthäus-Friedhof in Berlin-Schöneberg: Ein Friedhof für Sternenkinder und Märchenbrüder.

Auf dem Friedhof sind viele prominente Persönlichkeiten begraben wie die Gebrüder Grimm, der Arzt Rudolf Virchow oder der Komponist Max Bruch. In der 1990er Jahren wurde ein Gräberfeld für Aids-Opfer eingerichtet.
Zum Artikel in der Berliner Zeitung.

Kategorien
Trauerfeier Abschiedszeremonie Allgemein

Kunst auf dem Friedhof Hörnli: Davide Rivalta, «Bring mich zurück»

Auf dem Friedhof Hörnli in Basel kann eine beindruckende Kunstausstellung besucht werden. Auf dem wundervollen Friedhof sind an verschiedenen Standorten insgesamt 28 lebensgrosse Tierskulpturen aufgestellt.

Kunstausstellung von Davide Rivalta auf dem Friedhof Hörnli in Basel/Riehen
Screenshot Website BS, Tierskulpturen von Davide Rivalta

Ausstellung: Tierskulpturen von Davide Rivalta

Am 25. April und am 13. Juni finden Führungen mit dem Künstler Davide Rivalta vor Ort statt. Details finden Sie unter www.stadtgaertnerei.bs.ch/veranstaltungen

Tierskulpturen sollen Besucher auf den Hörnli-Friedhof locken.
Die Ausstellung ist vom 11. April bis am 25. Juni 2019. Öffnungszeiten des Friedhofs: 7:00 bis 19:30 Uhr.
Siehe auch «Friedhof am Hörnli» und «Ausstellung «Bring mich zurück» mit 28 Tierskulpturen auf dem Friedhof am Hörnli»

Immer weniger Erdbestattungen: Die Leiterin der Basler Friedhöfe, Anja Bandi, sagt, man wolle mit dieser ersten Kunstausstellung auf dem grössten Friedhof der Schweiz, nach Möglichkeit neue Personen auf das Gelände locken. Auf SRF, Radio SRF 1, Regionaljournal Basel