Kategorien
sterben Tod Trauer Trauerfeier

Interview über das Sterben

«Der Umgang mit Trauer wird immer individueller»

Umgang mit Trauer
Artikel vom 31. August 2022 in 20 Minuten

Der lesenswerte Artikel «Der Umgang mit Trauer wird immer individueller» in «20 Minuten» vom 31. August 2022 hat mich sehr berührt. Die Biologin und Schriftstellerin Jasmin Schreiber äussert sich im Interview zum Thema Sterben und Trauerarbeit. Seit 2017 fotografiert sie ausserdem Sternenkinder.

Jasmin Schreiber absolviert eine Ausbildung zu Sterbehebamme. In ihrem Buch «Abschied von Hermine» (Goldmann Verlag) befasst sie sich anhand ihres verstorbenen Hamsters mit der Geburt, dem Altern und dem Sterben.

Kategorien
Abschiedszeremonie Beerdigung sterben Sternenkinder Trauer

Sternenkinder

Grabfeld für Sternenkinder in Liestal

Grabfeld für Sternenkinder, Friedhof Liestal
aus PDF Bestattungsbüro Liestal

Zwei neue Bestattungsarten auf dem Friedhof in Liestal

Auf dem Friedhof in Liestal sind ab April 2022 zwei neue Bestattungsformen möglich: frühstgeborene, verstorbene Kinder, für die noch keine Bestattungspflicht besteht, können beim Erinnerungsort (zerbrochenes Ei) bestattet werden. Ausserdem wurde neu ein Urnengarten erstellt.
Ich freue mich sehr über dieses neue Angebot.

Die neuen Bestattungsarten sind auf der Website der Stadt Liestal beschrieben. Alle Bestattungsformen sind auf dem PDF-Dokument des Bestattungsbüros Liestal detailliert beschrieben.


Kategorien
Abschiedszeremonie Beerdigung Bestattungskultur sterben Tod Trauerfeier

Gemeinschaftsgrab

Kreuz oder Grabstein: Gemeinschaftsgrab ist beliebter

Gemeinschaftsgrab ist am beliebtesten: Sonntagszeitung vom 17. April 2022

Sonntagszeitung vom 17. April 2022: Das Gemeinschaftsgrab ist am beliebtesten (der Artikel ist Abopfichtig).
Kirchliche Abdankungen seien immer noch gefragt – kein anderes Ritual wird so oft in Anspruch genommen – aber die Bestattungsquote sinkt. Viele lassen die Asche auch in der Natur oder in einem Bach oder im See verstreuen. Individuelle Grabstätten werden seltener.

Im Artikel wird ein Bestatter zitiert, der vermutet, dass die Verstorbenen ihren Hinterbliebenen nicht zur Last fallen möchten, speziell auch, wenn diese irgendwo in der Schweiz oder gar im Ausland leben.

Die Autorin Fabienne Riklin erwähnt den Friedhof Sihlfeld in Zürich, auf dem es 16 verschiedene Bestattungsmöglichkeiten gibt: u.a. Gemeinschaftsgräber, Themengräber und auch Baumgräber.
Auch auf dem Friedhof am Hörnli (Basel | Riehen) sind ganz verschiedene Beerdigungsformen möglich. Auf der Website des Hörnlifriedhofs sind verschiedene Formen aufgelistet.

Der Artikel ist auch in der Basler Zeitung zu finden: Begräbniskultur im Wandel (17. April 2022, Abopflichtig)


«Ohne Sarg, ohne Grab, ohne Pfarrer»

ohne Sarg ohne Grab ohne Pfarrer Gemeinschaftsgrab

Kategorien
Bestattungskultur sterben Tod Trauer

Bilder vom Tod

Podcast zu Tod und sterben

Klingende Bilderreise zum Thema Tod und sterben

Eine Bilderreise – Audio – Podcast – über den Tod und das Sterben auf Radio SRF 1 von der Autorin Reena Thelly:

Meist erscheint in der Kunst der Tod als «Sensemann». Wieso eigentlich nicht als dicke alte Frau? Auch dieser Frage gehen im Podcast verschiedene Personen nach, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt haben.
Ich empfehle Ihnen diesen Podcast sehr.

Kategorien
sterben Abschiedszeremonie Trauer Trauerfeier

Sterben, Diagnose «unheilbar»

Artikel im Tagesanzeiger und der Basler Zeitung: «Ich habe keine Angst vor dem Sterben; Diagnose unheilbar»

Diagnose unheilbar Artikel im TA vom 17. Januar 2022
TA vom 17.01.222: Ich habe keine Angst vor dem Sterben

Der Artikel und das Interview mit der Psychologin Michèle Bowley ist ausserordentlich lesenswert und auch berührend. Michèle Bowley hat die Diagnose «unheilbar» erhalten. Sie spricht offen über ihre Krankheit und ihr bevorstehendes Sterben. Sie nutzt die ihr verbleibende Zeit, um anderen betroffenen Personen zu helfen. In einem Videotagebuch berichtet sie über ihre Erfahrungen mit der Diagnose Brustkrebs – von der Diagnose über die Behandlung bis hin zu dem, was gut tut und was den Liebsten helfen kann.

Auf «Hallo & Tschüss» gibt Michèle Bowley wertvolle Anregungen zum Umgang mit der Diagnose «unheilbar». Sie spricht auch über die verschiedenen möglichen Beerdigungsformen und die Trauerfeier.

Die Artikel im Tagesanzeiger und der Basler Zeitung sind abopflichtig.

Kategorien
Abschiedszeremonie Beerdigung Bestattungskultur Seelsorge sterben Sternenkinder Trauer Trauerfeier

Sonntagszeitung: «Wie trägt man ein Kind zu Grabe?»

Kinderbegräbnis

Kinderbegräbnis, Bestattung Kind
Artikel in der Sonntagszeitung vom 20.11.2021: «Wie trägt man ein Kind zu Grabe?»

Am 20. November 2021 ist in der Sonntagszeitung ein sehr lesenswerter Artikel zum Thema «Kinderbegräbnis» erschienen. Die Autorin Paulina Szczesniak besuchte eine Bestatterin im Kanton Bern, die sich auf die Bestattung von Kindern und Jugendlichen spezialisiert hat.
Interessierte erfahren, welche Möglichkeiten und Angebote verwaiste, trauernde Familien in Anspruch nehmen können. Manches kann helfen, die traumatische Zeit nach einem Kindstod zu überstehen.

Den abopflichtigen Artikel in der Sonntagszeitung können Sie – hier – nachlesen.

Kategorien
Beerdigung Abschiedszeremonie Bestattungskultur sterben Trauer Trauerfeier

Waldfriedhof in Ettingen

Neuer Waldfriedhof geplant

Waldfriedhof
Basellandschaftliche Zeitung vom 19. Oktober 2021

In Ettingen BL soll ein neuer Friedhof in einem Wald entstehen. Dort kann künftig Asche verteilt werden. Spaziergänger werden kaum bemerken, dass sie sich auf einem Friedhof befinden, da keine Grabsteine oder Kreuze erlaubt sind.

Waldfriedhof
20 Minuten vom 19. Oktober 2021

Den vollständigen Artikel finden Sie auf bz Basel vom 19. Oktober 2021: «Aufstellen von Kreuzen oder Grabkerzen verboten: Bestattungsinstitut plant neuen Waldfriedhof im Baselbiet». Der Artikel erfordert ein Abo. Informationen zum selben Thema finden Sie auch auf 20 Minuten vom 19. Oktober 2021: «ohne Sarg oder Urne – natürliche Bestattungen liegen im Trend»

Gemeinde Ettingen: Auflage der Verfügung des Amts für Wald beider Basel

Kategorien
sterben

Sterbebegleitung

Sterbebegleitung: Ratgeber für Angehörige und Freunde

Sterbebegleitung Ratgeber

Sterbende auf dem letzten Weg zu begleiten ist ausserordentlich anspruchsvoll und belastend. Hilfe und Unterstützung bei dieser Aufgabe bieten unter anderem Kurse des Schweizerischen Roten Kreuzes (Lehrgang Passage SRK), der Ökumenische Fachstelle Begleitung in der letzten Lebensphase (BILL) oder bei Caritas (z.B: Luzern oder Zürich).

Interessierte können auf «nahesein.ch» gratis den Ratgeber für Angehörige und Freunde bestellen. Das Buch enthält viele praktische Tipps zu den Fragen der täglichen Pflege, der Sterbebegleitung und zum Umgang mit der eigenen Trauer. 

Aktuell ist in der Basellandschaftlichen Zeitung (und auch im St. Galler Tagblatt) der lesenswerte, abopflichtige Artikel zum Thema erschienen: «Sie begleitete ihren Sohn daheim bis zum Tod: «Wir wollten, dass Levi zu Hause sterben kann».

Kategorien
sterben Allgemein Trauer

Geschichten rund ums Sterben

Geschichten ums Sterben

Sterben und Tod

Ich habe mich mit vier weiteren Frauen aus verschiedenen Erfahrungswelten zusammengefunden, um uns über das (Tabu-)Thema Sterben auszutauschen. Wir haben gemerkt, dass uns unsere eigenen Erlebnisberichte inspiriert und geholfen haben, uns vertieft mit den vielfältigen Aspekten des Lebensendes auseinanderzusetzen – und wie wichtig es ist, eine Sprache dafür zu finden. Mehr auf der Website der Grossmütterrevolution / Arbeitsgruppe Endlichkeit

GschichteChratte

Der Tod begegnet uns in den Anderen auf mannigfaltige Art – ehe er uns selber an der Hand nimmt.
Die Arbeitsgruppe Endlichkeit der GrossmütterRevolution lädt ein, Erlebnisse rund ums Sterben in den «GschichteChratte» zu legen.

Kategorien
Trauer sterben

Trauer-Stammtisch

Stammtisch Tod Trauergespräch
Bildschirmfoto: Tagesanzeiger vom 9.2.2021: «An diesem Stammtisch spricht man über den Tod»

Trauergespräch: Stammtisch zum Thema Tod

Im Tagesanzeiger vom 9. Februar 2021 wird von einem wertvollen Angebot für Hinterbliebene berichtet: ein Stammtisch, an dem Trauernde über den Verlust ihrer Lieben sprechen können.

Der Artikel im Tagesanzeiger ist abonnementpflichtig: Tagesanzeiger, 9. Februar 2021

Der Trauer- Stammtisch findet immer am ersten jedes Kalendermonats statt. Anmelden kann man sich auf der Website der Stadt Zürich . Eingeladen sind von Trauer betroffene Personen, die sich mit anderen austauschen möchten.